Bittere Ernte

Den Beitrag von 2013 empfehle ich immer wieder in Workshops, dort, wo wir auf das Thema Anbaubedingungen und Billigkaffee kommen. Man läuft natürlich als Coach immer Gefahr allzu missionarisch zu werden. Aber unser Geiz am Supermarktregal und die mangelnde Fähigkeit, ein gutes landwirtschaftliches (und später handwerklich geröstetes) Produkt von einem minderwertigen zu unterscheiden, drückt sich in die gesamte Produktionskette von Kaffee. Das führt zu entsprechenden Anbaubedingungen… Lasst uns Spaß haben am Kaffeegenuss und gute Preise für gute Produkte bezahlen!

Schreibe einen Kommentar